Schokoladenpapier

Fair Trade


Das klassische Format der 100g-Schokoladentafel kann man außer aus herkömmlicher Produktion auch fair gehandelt erwerben. Unter „fair“ wird hier verstanden, dass der Erzeuger für sein Produkt einen Mindestpreis erhält der über dem Weltmarktpreis für sein Produkt liegt. Der Preis ist also insofern „fair“ als dem Produzenten hierdurch ein verlässliches und höheres Einkommen ermöglicht bzw. garantiert wird als es sonst über den Welthandel üblich wäre. In der Regel handelt es sich hierbei um landwirtschaftliche Produkte aus Entwicklungsländern, die in Industrieländern verarbeitet werden. Hierzu zählt auch der Kakao, der Grundstoff einer jeden Schokoladentafel. Fair gehandelte Tafeln tragen auf Ihrer Verpackung ein Logo, das die Schokoladentafel als Produkt aus kontrolliertem Handel ausweist. Vor allem seit den 1990er Jahren haben sich Schokoladentafeln aus Fairem Handel von den Weltläden bis hin zu den Supermärkten etabliert. Wir wollen die Fair Trade-Tafeln zum Anlass nehmen, uns mit den Grundbestandteilen einer Schokolade zu befassen, der Herkunft und Historie des Grundrohstoffes und dabei auch ein Schlaglicht auf die Wirtschaftsbeziehungen werfen. Natürlich immer ausgehend und beginnend mit einem Schokoladenpapier....

Fair Trade Schokoladenpapiere
"Dieses Siegel steht für Fairen Handel"

Impressum © 2013 - 2015 My Copyright